Terroranschläge in Norwegen: KOMU TV spricht via Hangout mit Augenzeugen in Oslo



Die Ereignisse in Norwegen beschäftigen uns ja irgendwie gerade alle mehr oder weniger, das hat auch nichts damit zu tun, ob man sich lieber bei Twitter, Facebook oder Google+ rumtreibt – das Entsetzen und das Unverständnis über solche Taten sind überall gleich. Via Stefan Keuchel bin ich aber gerade auf komu.com aufmerksam geworden, ein News-Portal, welches scheinbar schon des öfteren Google+ und dessen Feature Hangout genutzt hat, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. In diesem Fall heißt das, dass Anchor-Woman Sarah Hill Hangout dazu genutzt hat, mit Augenzeugen in Oslo über die schrecklichen Geschehnisse zu sprechen.

Wie schon in den Comments unter Stefans Beitrag zu lesen, wäre es wünschenswert, wenn uns Google irgendwann die Möglichkeit anbieten könnte, unsere Hangouts mitzuschneiden – mal sehen, was die Jungs da in Zukunft noch zusammenschrauben können für uns.