Google überarbeitet die Privacy-Einstellungen der Google+Profile



Noch diese Woche wird Google die Privacy-Einstellungen unserer Google+Profile verbessern, in dem man eine Option ergänzt – die Option, unser Geschlecht auf “privat” zu stellen. Das verkündete eben Frances Haugen auf Google+. Für mich persönlich ist diese Möglichkeit nicht besonders spannend, weil ich nicht die Notwendigkeit sehe, mein Geschlecht zu verheimlichen – viele andere hingegen scheinen sich darüber zu freuen, wie die Reaktionen zeigen.

Die wirklich spannende Erkenntnis für mich bei dieser Nachricht ist eigentlich eine andere: Die Google-Mitarbeiter sind selbst viel in Hangouts mit Usern unterwegs, um Schwachpunkte bei Google+ besser erkennen – und im Anschluss dann auch ausmerzen zu können. Google hört also hin, was den Nutzern an Google+ nicht passt und arbeiten nach wie vor mit Hochdruck daran, uns weitere Features zu bieten.