Google+ Games: Endlich auch in Deutschland – und direkt angetestet



Caschy ist bekanntermaßen nicht so der Games-Freund und daher auch nicht gerade der Erste, der sich auf dieses Feature stürzt. Ich hingegen spiele bei Facebook gerne das ein oder andere Spielchen zwischendurch und Sachen wie Farmville und Co auch schon mal über einen längeren Zeitraum. Habe mir angewöhnt, ein dickes Fell gegenüber Game-Verachtern zu entwickeln, gekoppelt mit einem gewissen Mitteilungsbedürfnis, was das Ausblenden von Spielen angeht.

Das Unvermögen, Spiele bei Facebook auszublenden soll aber glücklicherweise hier nicht das Thema sein, denn wie es scheint, hat Google auch hier seine Hausaufgaben gründlich gemacht und präsentiert uns einen komplett eigenen Bereich für die kleinen Zeitfresser, der für die Fans leicht zugänglich ist, die Spiele-Hasser aber dennoch nicht nervt.

Seit eben ist meine Menüleiste oben bei Google+ um eine Funktion – eben die Spiele – reicher und ich habe mich natürlich drauf gestürzt, um sie einmal anzutesten. Wir haben ja schon darüber geschrieben, welche Games zu Beginn am Start sein werden – es sind 16 an der Zahl. Mit Rovio, Popcap und Zynga hat man da natürlich auch gleich ein paar Schwergewichte an Land gezogen, die dafür sorgen, dass mit Spielen wie Angry Birds oder Bejeweled gleich zu Beginn trotz einer überschaubaren Spiele-Anzahl schon Highlights am Start sind.

Klickt ihr auf den oben markierten Reiter, landet ihr in einem ganz eigenen Stream. Dort findet ihr links die Optionen Spiele (komplette Ansicht vom Spiele-Feed plus einiger Spiele im Feature), alle Spiele (eine Übersicht über die bislang verfügbaren Games) und Spielebenachrichtungen. Der letzte Punkt ist bei mir noch leer, ich könnte mir vorstellen, dass das dann spannend wird, wenn Updates o.ä. für einzelne Spiele anliegt.

Wie ihr auf dem Bild seht, findet ihr auf der linken Seite ebenfalls eine Übersicht der zuletzt gezockten Games, die ihr dort auch natürlich direkt wieder aufrufen könnt. Unten mittig läuft dann der Spiele-Stream mit den Resultaten eurer Freunde. Ausprobiert habe ich bislang Angry Birds und Bejeweled, welche beide schön flüssig ablaufen und gekoppelt mit den Ranglisten der anderen Spieler und dem eigenen Spiele-Feed sicher nicht nur mir wieder kostbare Lebenszeit stellen wird ;)

Bei Angry Birds beispielsweise seht ihr oben rechts immer eingeblendet, wessen Punktezahl ihr als nächstes schlagen könnt. Interessant ist dabei in meinen Augen, dass dort alle Menschen aufgelistet sind, denen ich folge – also auch dann, wenn sie mir (wie im Fall der Google-Mitarbeiter fast logisch *g*) mir nicht zurückfolgen.

Auf dem letzten Bild seht ihr jetzt, dass ihr wie im “normalen” Stream auch die Möglichkeit habt, bei einer Benachrichtigung auszuwählen, wer die Mitteilung lesen darf. Und egal, für welche Option ihr euch entscheidet: der ausgewählte Circle sieht die Nachricht nur im Games-Stream, nicht in der normalen Übersicht!

Somit steht der fröhlichen Spielerei nichts mehr im Wege, und diejenigen die tatsächlich entschieden weniger begeistert von den kleinen Spielchen sind, leben ihr normales Google+Leben unbeirrt und ungestört weiter. Was ist eure Meinung und noch viel wichtiger: Wer glaubt allen Ernstes, mich bei Bejeweled schlagen zu können? :D